< Zurück

Veranstaltungen » 24. IKGT »

2402 Osteopathie: Leber und Milz aus osteopathischer Sicht – Osteopathische Strategien zur Verbesserung der Organaktivität im Hinblick auf Entgiftung, Stoffwechsel und Immunsystem

Ort:
Nürnberg
Daten:
06.04.2024 – 07.04.2024
Therapierichtung:
Osteopathie

Über manuelle Therapiemaßnahmen die Gewebe- bzw. Organvitalität zu beeinflussen, ist ein Grundprinzip der Osteopathie. Seit dem „Gesetz der Arterie“ von A.T. Still beschäftigt sich die Osteopathie nicht nur mit den Knochen und Gelenken, sondern auch mit den Körperflüssigkeiten. Die Körperflüssigkeiten gelten neben den Faszien, als Vermittler zwischen den verschieden Körpersystemen. Während des Praxisseminars werden wir uns intensiv mit Techniken beschäftigen, welche die Mobilität, Motilität und den arterio-venös-lymphathischen Komplex von Leber und Milz verbessern, denn beide Organe spielen eine herausragende Rolle im Hinblick auf Entgiftungs-, Stoffwechsel-, und Abwehrleistung eines Lebewesens.

Zeitplan

Samstag, 06.04.2024

 

13:45 Uhr

Theorie Thema „Osteopathische Strategien zur Verbesserung des neurovegetativen und venös-lymphatischen Systems der Bauchorgane – im Fokus Mediastinum und Diaphragma“

15:15 Uhr

Nachmittagspause

15:45 Uhr

Praxis Organspezifische Behandlungsschemata

17:45 Uhr

Ende

Sonntag, 07.04.2024

 

09:00 Uhr

Theorie Thema „Osteopathische Strategien zur Verbesserung des neurovegetativen und venös-lymphatischen Systems der Bauchorgane – im Fokus Leber und Milz“

10:30 Uhr

Pause

11:00 Uhr

Praxis Organspezifische Behandlungsschemata

12:30 Uhr

Ende

Veranstalter
Gesellschaft für Ganzheitliche Tiermedizin e.V. in Kooperation mit der ATF

Referentin
Christiane Gräff

Teilnahmevoraussetzungen
max. 14 Teilnehmende
Bitte eine Isomatte mitbringen

Kosten

Nichtmitglieder

434 €

Mitglieder (ATF, DVG)

394 €

Mitglieder (GGTM)

364 €

Arbeitslose TÄ, Studierende

328 €

Direkt zum Online-Buchungsformular