< Zurück

Veranstaltungen » 23. IKGT »

2305 Energetik – Sterbebegleitung bei Haustieren / Vegane Hundeernährung

Ort:
Nürnberg
Daten:
14.04.2023 - 15.04.2023
Therapierichtung:
Energetik

Die Kursteile können einzeln gebucht werden, bitte geben Sie das unter „Anmerkungen“ im Buchungsformular an!

Sterbebegleitung bei Haustieren (Freitag, 14.04.2023)

Sterbebegleitung oder Euthanasie?
Nachdem die Referentin Dr. med. vet. als Tierärztin 20 Jahre Tiere euthanasiert hat und immer wieder vor Fragen der Tierfreunde gestellt wurde, wie zum Beispiel: „War es denn wirklich notwendig?“, begleitet sie nun ausschließlich Tiere beim Sterben. Aus ihren eigenen Erfahrungen kann sie erzählen, dass das Begleiten der Tiere im Sterben für Tierfreunde eine wichtige Phase ist, welche zum Leben dazu gehört. Das Begleiten einer Seele beim Sterben kann eine große Chance für unsere spirituelle Entwicklung sein.

Warum Sterbebegleitung? Spirituelle Hintergründe
Unsere Haustiere sind uns sehr nah. Ihre Seelen berühren uns. Sterben ist nicht das Ende. Nach dem Tod verlässt die Energie den Körper. Es ist günstig die Sterbephase von uns Menschen mitzutragen, um einen günstigen Übergang zu schaffen. Es wird die spirituelle Dimension erklärt.

Sterbephasen
Wie die Geburt verschiedene Phasen hat, so durchläuft ein natürliches Sterben in Phasen. Es werden in diesem Seminar die Phasen erklärt. Die Kenntnis dieser Phasen erleichtert uns ein angstfreieres Ertragen dieser individuellen Zeit.

Unterstützung eines natürlichen Sterbens
Naturheilkundlich kann diese besondere Lebensphase aromatherapeutisch, phytotherapeutisch und homöopathisch gut unterstützt werden. Es werden verschiedene Möglichkeiten vorgestellt.

Probleme und Herausforderungen bei der Sterbebegleitung
Das Miterleben des Sterbens des innig verbundenen Haustieres kann eine große Herausforderung für alle Beteiligten sein. Welche konkreten Probleme auftreten und wie diese gelöst werden können, wird beleuchtet. Und letztendlich kann das Tragen des Sterbens des Haustieres eine große Chance und Möglichkeit sein uns selbst spirituell weiter zu entwickeln.

Vegane Hundeernährung (15.04.2023)

Themen:

1. Domestikation & Vergleich Hund-Wolf 
2. Verdauungsphysiologie Hund
3. Entwicklung der Hundeernährung/modernen Futtermittelindustrie
4. Studienlage
5. Wie sieht eine „normale“ vegane Ration aus?
6. Vorurteile, Chancen & Risken der veganen Hundeernährung
7. Ist ein Blutbild sinnvoll?
8. Fallbeispiele
9. Ausflug zu Katzen

Zeitplan

Freitag, 14.04.2023

 

13:30 Uhr

Sterbebegleitung oder Euthanesie

15:00 Uhr

Pause

15:30 Uhr

Sterbephasen, Probleme und Herausforderungen bei der Sterbebegleitung

17:00 Uhr

Pause

17:30 Uhr

Unterstützung eines natürlichen Sterbens

18:30 Uhr

Ende

Samstag,15.04.2023

 

09:00 Uhr

Vegane Hundeernährung Teil 1

10:30 Uhr

Pause

11:00 Uhr

Vegane Hundeernährung Teil 2

12:30 Uhr

Ende

Veranstalter
Gesellschaft für Ganzheitliche Tiermedizin e.V.

Referent*innen
Dr. Wilma Staffa, Lisa Walther

Kosten

  ab 14.02. danach
Nichtmitglieder 330 € 360 €
Mitglieder (DVG, ATF) 290€ 320€
Mitglieder (GGTM) 260 € 290 €
Arbeitslose TÄ, Studierende 235 € 245 €

 

Direkt zum Online-Buchungsformular