GGTM e.V.

Akademie für tierärztliche Fortbildung (ATF)

Was ist die ATF?

Die Akademie für tierärztliche Fortbildung (ATF) ist Teil der Bundestierärztekamme e. V. Sie arbeitet eng mit der DVG, den Tierärztekammern der Länder und den tierärztlichen Berufsverbänden zusammen. Sie richtet Veranstaaltungen für die tierärztliche Fort- und Weiterbildung aus, koordiniert sie oder fördert sie finanziell. Die gesamte Tätigkeit der ATF ist nicht gewinnorientiert.

Welchen Nutzen hat die ATF-Mitgliedschaft?

Sie können jederzeit den Nachweis erbirngen, IHrer beruflichen Fortbildungspflicht nachzukommen (nicht zuletzt bei gerichtlichen Auseinandersetzungen), zahlen ermäßigte Teilnahmegebühren bei zahlreichen Veranstaltungen, erhalten jährlich den ATF-Fortbildungskalender mit ausführlicher Übersicht zu veterinärmedizinischen Veranstaltungen und unterstützen die tierärztliche Fortbildung und tragen damit dazu bei, die Qualität tierärztlicher Leistungen zu sichern.

Welche Pflichten hat das ATF-Mitglied?

Nur Tierärztinnen und Tierärzte können Mitglied werden. Sie sind verpflichtet, sich 40 Stunden im Jahr fortzubilden, wobei Über- und Unterschreitungen innerhalb eines Zeitraumes von 4 Jahren ausgeglichen werden können, und zahlen einen jährlichen Mitgliedsbeitrag von 40 EUR (DVG-Mitglieder: 25 EUR), in den neuen Bundesländern von 30 EUR (DVG-Mitglieder: 20 EUR). Der Beitrag ist steuerlich absetzbar.

Wie werde ich Mitglied?

Weitere Informationen und Beitrittserklärungen erhalten Sie unter www.bundestieraerztekammer.de (im für Tierärzte geschützten Bereich) oder bei der Geschäftsstelle der ATF, Französische Strasse 53, 10117 Berlin, Fax +49 30 201433890, E-Mail: geschaeftsstelle@btkberlin.de


Artikel erstellt am: 15. Februar 2007, 14:42