GGTM e.V.

„Katzen Basics - Alles, Katzenhalter wissen müssen“

von Gerd Ludwig: Katzen Basics – Alles, was Katzenhalter wissen müssen, 1. Auflage, 144 S., Verlag Gräfe und Unzer, 2015, 16,99€, ISBN: 978-3-833844-22-5

Dieses Buch enthält auf 144 Seiten mit sehr vielen schönen Fotos zahlreiche nützliche Informationen für Katzenhalter. Die Texte sind knapp gehalten und aufgelockert durch Infokästen, Erfahrungsberichte und Abbildungen. Dies macht das Buch zu einer leichten Lektüre auch für nicht so lesefreudige Menschen und auch für Kinder ab circa 12 Jahren. Besonders hervorzuheben ist, dass viel Wert auf positive Interaktionen zwischen Mensch und Katze gelegt wird und viele Tipps enthalten sind, die das Leben einer Wohnungskatze abwechslungsreicher machen (z. B. Clickertraining, Versteckmöglichkeiten, Fummelbretter etc.). Auch ein Interview mit Heidi Kübler und Informationen zu ganzheitlichen Therapiemöglichkeiten heben das Buch von ähnlichen Katzenbüchern ab. Dennoch wird das Buch seinem im Untertitel genannten Anspruch „Alles, was Katzenhalter wissen müssen“ nicht gerecht, da einige für das Katzenwohlbefinden wichtige Aspekte deutlich zu kurz kommen. Beispielsweise wird das Thema Katzentoilette nur sehr knapp abgehandelt und die Informationen sind auf 12 unterschiedliche Seiten verteilt. Es wird zwar immer wieder darauf hingewiesen, dass eine sorgfältige Hygiene wichtig ist, aber es fehlen z.B. Hinweise auf die Mindestgröße der Katzentoilette in Abhängigkeit von der Katzengröße, zur Mindestanzahl der Toiletten und der sinnvollen Verteilung innerhalb der Wohnung. In Anbetracht der vielen Fotos in diesem Buch hätte ich mir hierzu auch Beispielfotos gewünscht. Wenn man gezielt Informationen zu einem Thema sucht, ist dies mühsam, weil je Kapitel meist wenige Sätze zu finden sind und man sich die Informationen zusammensuchen muss. Dies wird erschwert durch ein unvollständiges Stichwortverzeichnis (z. B. Trinkwasser S. 28,76, 77-78,78), die Information, dass Trinkwasser an mehreren Stellen und getrennt vom Futter angeboten werden soll, findet sich aber auf Seite 82. Die Seitenverweise innerhalb der Kapitel sind teilweise falsch. Zusammenfassend ein Buch mit vielen nützlichen Informationen für Menschen, die immer mal ein kurzes Kapitel lesen möchten. Daher eignet es sich auch gut als Wartezimmerlektüre. Nicht geeignet als Nachschlagewerk oder für Katzenhalter, die sich wirklich tiefergehend mit den Bedürfnissen ihrer Katze beschäftigen möchten.

Dr. Daniela Zurr