GGTM e.V.

Die Arzneien der Basis der Materia medica mit den Grundthemen Trennen und Halten

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

sie sind herzlich eingeladen zu unserem nächsten Seminar. Wenn man die Grundproblematik einer Arznei erfasst, kann man sie nicht nur rasch ausschließen oder in Betracht ziehen. Man kann sie auch mit ihren Nachbarn vergleichen und bekommt somit eine höhere differentialdiagnostische Sicherheit. Dieser Überblick gibt einen anderen, sichereren Tiefgang in der Therapie.

Wir fangen ganz unten an. Ich möchte, dass Sie die Technik des schnellen Erfassens im Schlaf beherrschen und zwischen diesen Arzneien hin- und herswitchen können (ohne zu schwitzen). Deshalb bringe ich die Arzneien pur und ohne Beispiel, um einen möglichst großflächigen Bereich überschauen zu können. Es hat etwas von Vokabeln, die Sie parat haben sollten, um eine hohe Sicherheit zu haben.

Sie brauchen kein Material mitzubringen. Es ist gut, wenn Sie wach mitmachen können. Sie erhalten nach dem Seminar das besprochene Material von mir.

Ärztekammerpunkte sind beantragt.

Bis dann,
freundlichen Gruß, Walter Köster

VERANSTALTUNGSORT:
Station Lounge, Am Hauptbahnhof 10, 60329 Frankfurt
Wegen des Essens bitten wir um schriftliche Anmeldung per E-Mail (koester@quantum-logic-medicine.de) bis zum 21.11.2919.
Wir bitten, die Frist einzuhalten.

Programm

Die Arzneien der Basis der Materia medica
mit den Grundthemen Trennen und Halten

9.30 gemeinsam Kaffee trinken mit einer lockeren Wiederholung der
Grundsätze, um Grundstrukturen der Arzneien zu verstehen.
10.00 Ganz kurze Wiederholung PSORINUM, SULFUR,
CARBO VEGETABILIS, KALIUM CARBONICUM.
10.10 SULFURICUM ACIDUM
10.20 ANTIMONIUM METALLICUM
10.30 ANTIMONIUM CRUDUM
10.40 ANTIMONIUM TARTARICUM
10.50 Differenziertes Verstehen dieser Gruppe

11.00 Kurze Pause

11.10 BERBERIS
11.20 COLCHICUM
11.30 Differenziertes Verstehen dieser Gruppe inklusive THUJA
11.40 SILICEA
11.50 AMBRA
12.00 Differenziertes Verstehen dieser Gruppe

12.15 Kurze Pause

12.20 BROM
12.30 Differenziertes Verstehen von BROM und GRAPHITES
12.40 CALCIUM CARBONICUM
12.50 CALCIUM SULPHURICUM
13.00 CALCIUM SILICATUM

13.10 Mittagessen und –pause

14.20 MALANDRINUM
14.25 TILIA EUROPAEA
14.35 KREOSOTUM
14.45 Differenziertes Verstehen dieser Gruppe

14.55 Kurze Pause

15.00 KALIUM CARBONICUM
15.05 KALIUM ARSENICOSUM
15.15 KALIUM BICHROMICUM
15.20 KALIUM BROMATUM
15.25 KALIUM IODATUM
15.30 KALIUM MURIATICUM
15.35 KALIUM NITRICUM
15.40 – 16.00 Differenziertes Verstehen dieser Gruppe
und der Gruppen untereinander
16.00 endet das Seminar

Für Mitglieder der QLM e.V. folgt noch eine kurze Sitzung zur Entlastung und Wahl des Vorstands, siehe gesonderte Einladung.
Prof. Dr. med. Walter Köster
Die Inhalte dieser Fortbildung sind unabhängig und frei von
wirtschaftlichen Interessen, Werbungen für Dienstleistungen oder
Produkten.

90 Min. Pause
Vortrag inkl. Pausen 6,5 Std = 390 Min.


Artikel erstellt am: 15. Oktober 2019, 14:36