GGTM e.V.

1821 Ernährung von Tumorpatienten

Sehr viele Tierbesitzer wollen bei der Ernährung ihrer Tiere immer weniger auf Fertigfutter zurückgreifen und stellen ihre eigenen Rationen zusammen. Dabei greifen sie oft auf Futterpläne und weitere Informationen aus dem Internet zurück, die zum Teil keine ausgewogene Ernährung für ihre Lieblinge darstellen. Gerade bei einer Krebsdiagnose sind viele Tierbesitzer bereit, die komplette Ernährung ihrer Tiere umzustellen und benötigen dazu eine spezielle Fütterungsberatung aus ganzheitlicher Sicht. Eine ausgewogene Ernährung, die die Lebenskraft der Tiere unterstützt, ist die Grundlage für das Ansprechen von allen anderen Therapieverfahren.
In diesem Seminar werden die unterschiedlichen Fütterungstrends bei Tumorerkrankungen dargestellt und deren Vor- und Nachteile diskutiert. Lernen Sie geeignete Fleisch-, Gemüse- und Obstsorten, Kräuter und Öle kennen, die die Grundlage einer Ernährung bei Krebspatienten darstellen. Sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe können die Entwicklung von Krebszellen hemmen. An Beispielen aus der Praxis diskutieren wir mögliche Defizite der Rationsgestaltung. Sie erhalten verschiedene Rezepte und Tipps für Hunde und Katzen, um die Kunden kompetent bei Fragen zur Ernährung beraten zu können.


Samstag, 07.04.2018
13:30 Anmeldung
14:00 Strategien zur Ernährung von Hunden und Katzen bei Tumorerkrankungen
15:00 Gemüse, Kräuter und Co – Wie beeinflussen sekundäre Pflanzenstoffe die Krebszellen?
16:05 Diskussion
16:15 Pause + Industrieausstellung
16:45 Rezepte und Tipps für die tägliche Praxis
18:15 Diskussion
18:30 Ende


Referenten:
Dr. Gisela Bolbecher, Bräuningshof
Dr. Cäcilia Brendieck-Worm, Niederkirchen


Veranstalter:
Gesellschaft für Ganzheitliche Tiermedizin e.V.

Veranstaltungsort:
Caritas-Pirckheimer-Haus Nürnberg
Königstr. 64
90402 Nürnberg

Anmeldung
schriftlich bei Markus Mayer
Tagungs- und Kongressorganisation
Mooswaldstr. 7
79227 Schallstadt
Fax +49 7664 40363888
E-Mail: tiermedizin@mayer-kongress.de


Buchen Sie dieses Seminar über unser Buchungsformular

ATF-Anerkennung:
04 Stunden Fortbildung

GST- Bildungspunkte:
Die ATF- Stunden können direkt in GST- Bildungspunkte umgerechnet werden:
1 Bildungspunkt GST entspricht 3 Fortbildungsstunden ATF

Teilnahmevoraussetzung:
An diesem Seminar können nur Tierärztinnen und Tierärzte sowie Student/Innen der Veterinärmedizin teilnehmen.

Kosten:
Nichtmitglieder 140 €
Mitglieder (GGTM/ATF) 110 €
Arbeitslose TÄ, Studenten 90 €
danach:
Nichtmitglieder 170 €
Mitglieder (GGTM/ATF) 140 €
Arbeitslose TÄ, Studenten 90 €


Bezahlung
Per Überweisung nach Rechnungsstellung. Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungseingänge.

Für Nichtmitglieder: Liegt der Anmeldung eine Beitrittserklärung zur ATF, GGTM oder DVG bei, wird die Zahlung der ermäßigten Gebühr akzeptiert. Beitrittserklärungen und Informationsmaterial können bei den Geschäftsstellen der ATF (atf@btkberlin.de) und GGTM (info@ggtm.de) angefordert werden.

Bedingungen für Umbuchung und Stornierung
Bei einer schriftlichen Absage bis 40 Tage vor Kongressbeginn fallen 25,00 €
Bearbeitungsgebühr an. Bei schriftlicher Absage 39 bis 14 Tage vor Kongressbeginn
fallen 50 % der Kursgebühr an. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass danach
keine Erstattung mehr möglich ist. Bei Umbuchungen wird eine Kostenpauschale
von 15,00 € erhoben.

Anreise:
Sie erhalten von uns einen Anfahrtsplan sowie ein Kooperationsangebot mit der Deutschen Bahn. Der Preis für die Hin- und Rückfahrt zum Veranstaltungsort beträgt 99,00 € (2. Klasse). Diese Unterlagen erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung zusammen mit Ihrer Rechnung.
Ihre Reise mit dem Veranstaltungsticket können Sie hier schon buchen:

Hotels:
Preisreduzierte Zimmer können in folgenden Vertragshotels unter dem Stichwort „Tiermedizin 2018“ in begrenzter Anzahl gebucht werden:

art & business hotel GmbH
bis 07.03.2017
ab dem 6. April EZ: 99 € ; DZ: ab 130 €

Hotel Victoria
bis 06.03.2017
EZ: 110 € ; DZ: 130 €

Die Faxvorlagen zur Zimmerreservierung erhalten Sie auch nach Ihrer Anmeldung zusammen mit Ihrer Rechnung oder können Sie hier downloaden, indem Sie auf dem Namen des Hotels klicken.


Artikel erstellt am: 13. Dezember 2017, 14:18