GGTM e.V.

1706 Osteopathie in Lorsch - Modul 6: 26.04. – 29.04.2018

Grundinformation

In unserer 6 Module umfassenden Osteopathieausbildung möchten wir Sie dahingehend schulend begleiten, den Organismus in seiner ganzen faszinierenden Komplexität zu beGREIFen.

Schritt für Schritt wollen wir Sie dahin führen, selbstständig osteopathische Befunde zu erheben, die ein Gesamtbild von den Problematiken des Patienten ergeben. Dabei sollen mögliche Zusammenhänge von scheinbar isoliert voneinander auftretenden Symptomen aufgedeckt und Läsionsketten nachvollziehbar werden. Am Ende der Befunderhebung entsteht so ein individueller Blick auf die Dysfunktionen des jeweiligen Patienten, eine Hierarchisierung der Befunde und die Entscheidung, an welcher Stelle des Körper, welche Form der osteopathischen Hilfe benötigt wird, um ihm die beste Unterstützung auf dem Weg zur Heilung zu gewähren.

Uns ist es dabei wichtig, dass Sie vom ersten Modul an, das geeignete HANDwerkszeug sowohl für die Befunderhebung als auch in der osteopathischen BeHANDlung erlernen, um es sofort in der Praxis anwenden zu können.

Die Schulung und stetige Verbesserung der palpatorischen Fähigkeiten ist dabei essentiell. Die HÄNDE stellen eines der wichtigsten Instrumentarien des Osteopathen dar. Durch sie nehmen wir Kontakt zum Patienten und seinen schwingenden, pulsierenden, sich auf allen Ebenen bewegenden Organismus auf. Alle diese vitalen Aspekte des Körpers können wir dabei genauso erFASSEN, wie die festen anatomischen Strukturen.

Wir möchten, dass Sie osteopathische Fähigkeiten entwickeln, die es Ihnen ermöglichen, den gesamten Patienten wahrzunehmen, zu erSPÜREN und durch lebendige Techniken/BeHANDlungen auf dem Heilungsweg zu unterstützen. Lebendige BeHANDlungen bedeuten, nicht bloß Techniken mechanisch anzuwenden, sondern durch das MitFÜHLEN mit den eigenen Händen und dem eigenen Körper den BeHANDlungseffekt direkt unter den HÄNDEN erSPÜREN.

Osteopathie will und muss er- und geLEBT werden. Alles andere bleibt das Aneinanderreihen von mechanischen HANDgriffen. Das ErLEBEN von der Osteopathie ermöglicht eine andere Sichtweise auf Symptome, Krankheiten, Zusammenhänge im LEBEN und das LEBEN an sich. Körper, Geist und Seele gehören in der Osteopathie untrennbar zusammen.

Unser Augenmerk bei der osteopathischen Betrachtung des Patienten und des LEBENs sollte dabei immer auf das gerichtet sein, was geht/was funktioniert und nicht auf den Mangel/die Krankheit/die Schwäche. „Gesundheit zu finden, sollte die Aufgabe des Arztes sein. Jeder kann Krankheit finden“ (Andrew Taylor Still (Begründer der Osteopathie) in „Die Philosophie und mechanischen Prinzipien der Osteopathie, III-44).

Unser großes Ziel ist es dabei, wieder eine bessere HARMONIE und BALANCE zu ermöglichen und die veränderten Anteile in das Gesamtgeschehen des Organismus bestmöglich zu integrieren. Etwaige Funktionsstörungen sollten den Weg in die Heilung finden, manifeste Strukturveränderungen sollten weitgehend wieder in das störungsfreie/-arme Zusammenspiel aller Körperebenen eingefügt werden.

Wir als Dozentinnen möchten Sie als Teilnehmer auf diesem spannenden, bereichernden Weg in die Welt der Osteopathie begleiten, Sie unterstützen und Ihnen helfend zur Seite stehen, auf dass Sie die Osteopathie als genauso beGLÜCKend und wegweisend erfahren werden wie wir.



1706 Modul 6:
Thorax: Osteopathische Untersuchung und Behandlung der Thoraxregion und ihrer Organe
26.04. – 29.04.2018

Mit der Thoraxregion und ihren Organen schließen wir unsere osteopathische Reise durch alle Körperregionen und -Systeme ab. Nach dem Erarbeiten der funktionellen Anatomie des Brustkorbes, seiner Organe und Strukturen und der Untersuchung und Behandlung in dieser Region, steht erneut die ganzheitliche Denkweise im Fokus dieses Kurses. Wie hängen scheinbar isoliert voneinander auftauchende Symptome des Patienten zusammen? Sind es lauter einzelne, unabhängige Probleme oder stecken Läsionsmuster dahinter? Diese aufzufinden hilft, um den Patienten besser in die Heilung begleiten zu können

• Geschichtliche Grundlagen, osteopathische ganzheitliche Philosophie und Denkweise

• Funktionelle Anatomie, Auffinden von Organen und bestimmten Organstrukturen der Thoraxregion

• Embryonalentwicklung der Thoraxorgane

• Befunderhebung/Lokalisation der Dysfunktion, Aufdeckung von evtl. komplexen Verkettungsmustern

• Behandlungsstrategien

• Thermodiagnostik

• Erweiterung des Untersuchungsscans um die Organe des Thorax



Seminarverlauf pro Modul:

Donnerstag:
1/2 Tag, ca. 4 Stunden, Beginn Mittags

Freitag:
ganztägig, ca. 6-7 Stunden

Samstag:
ganztägig, ca. 6-7 Stunden

Sonntag:
1/2 Tag, ca. 4 Stunden, Ende Mittags



Veranstalter:
Gesellschaft für Ganzheitliche Tiermedizin e.V.

ATF-Anerkennung:
22 h/Modul
Am letzten Kurstag des besuchten Moduls erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Teilnehmerbegrenzung:
max. 24 Personen

Teilnahmevoraussetzung:
Modul 1-5 der GGTM e.V.

An diesem Modul können nur Tierärztinnen und Tierärzte sowie Student/Innen der Veterinärmedizin teilnehmen.

Veranstaltungsort:
Museumszentrum Lorsch, Paul-Schnitzer-Saal
64653 Lorsch

Ein Wechsel des Veranstaltungsortes innerhalb der Modulreihe ist nur in Absprache mit der Kongressorganisation möglich!



Referentinnen:
Ute Reiter, Lorsch
Henrike Könneker, Hammoor



Begleitliteratur
Das Buch der Referentinnen Frau Reiter und Frau Könneker “Osteopathie in der Kleintierpraxis” vom Sonntag Verlag.


Kosten/Modul:
Nichtmitglieder 895 €
GGTM-Mitglieder 795 €
Arbeitslose TÄ, Studenten 795 €

Komplettbuchung/-zahlung (Module 1-6):
Nichtmitglieder 5.250 €
GGTM-Mitglieder 4.550 €
Arbeitslose TÄ, Studenten 4.550 €



Liegt der Anmeldung eine Beitrittserklärung zur GGTM bei, wird die Zahlung der ermäßigten Gebühr bei den entsprechenden Modulen akzeptiert.
—> Informationen zur Mitgliedschaft



Im Kurspreis sind die Kosten für die Tagungspauschale an allen Kurstagen bereits enthalten! Die Kosten für Übernachtungen sind nicht enthalten.

Für Teilnehmer, die gerne vor Ort übernachten möchten, stehen Zimmer zu folgenden Konditionen zur Verfügung:
Übernachtung inkl. Frühstück:

im EZ 84,00 €

Wir haben mit dem Karolinger Hof, der in der Nähe des Veranstaltungsortes liegt, ein Kontingent vereinbart. Wir empfehlen Ihnen die Übernachtung im Karolinger Hof zu buchen, da dadurch das Kurserlebnis und der Austausch mit anderen Kursteilnehmern gesteigert werden.

Für jeden Hund, der im Hotelzimmer übernachtet, fällt ein Aufpreis in Höhe von 10,00 € pro Nacht und Tier an.

Anmeldung:
schriftlich bei Markus Mayer, Tagungs- und Kongressorganisation, Mooswaldstr. 7, 79227 Schallstadt, Fax +49 7664 40363888, E-Mail: tiermedizin@mayer-kongress.de

Anreise:
Sie erhalten von uns einen Anfahrtsplan sowie ein Kooperationsangebot mit der Deutschen Bahn. Der Preis für die Hin- und Rückfahrt zum Veranstaltungsort beträgt 99,00 € (2. Klasse). Diese Unterlagen erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung zusammen mit Ihrer Rechnung.
Ihre Reise mit dem Veranstaltungsticket können Sie hier schon buchen:




Anmelde- und Stornobedingungen:
Stornierungen für Übernachtungen und Kurs müssen getrennt erfolgen.

Stornierung der Kurse:
Bei einer schriftlichen Absage bis 40 Tage vor Kursbeginn fallen 25,00 € Bearbeitungsgebühr an. Bei schriftlicher Absage 39 bis 14 Tage vor Kursbeginn fallen 50 % der Kursgebühr an. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass danach keine Erstattung mehr möglich ist. Bei Umbuchungen wird eine Kostenpauschale von 15,00 € erhoben. Wird dieser Kurs erneut storniert, egal zu welchem Zeitpunkt, fallen die Kosten an, die bei der ersten Stornierung angefallen wären. Änderungen der ausgeschriebenen Seminartermine und des Programm- bzw. Zeitablaufes behalten wir uns bei Erkrankung bzw. Absage der Referentinnen vor.
Bei zu geringer Teilnehmerzahl behalten wir uns eine Stornierung des Seminars vor.
Die Teilnehmer werden bei Terminabsagen rechtzeitig, spätestens aber 4 Wochen vor Seminarbeginn, informiert.
Stornierung von Übernachtung und Verpflegung:
Bitte beachten Sie die jeweiligen Stornobedingungen des Hotels.



Für die Übungen werden einige Hunde benötigt. Sozialverträgliche Hunde sind nach Anmeldung bei der Kongressorganisation herzlich willkommen!



Buchen Sie dieses Seminar über unser Buchungsformular



Artikel erstellt am: 18. Mai 2016, 10:28